Therapieformen

 

  • Augendiagnostik
  • Konstitutionstherapie
  • Phytotherapie
  • Homöopathie
  • Akupunktur
  • Hypnotherapie

 

 

Augendiagnostik

 

... bezeichnet eine Methode, bei der aus spezifischen Zeichen des Augenvordergrundes der Iris (Regenbogenhaut) und der anderen sichtbaren Teile des Auges (z. B. Bindehaut, Augenlider, Wimpern) Informationenüber die ererbten Stoffwechselleistungen einzelner Organsysteme sowie über den gesundheitlichen Zustand des Gesamtorganismus einschließlich der arteriellen und venösen Gefäße gewonnen werden. Durch diese Erkenntnisse wird einausgesprochen ursächlicher Behandlungsansatz möglich. Somit werden entsprechend der Augendiagnostik (nach Josef Angerer) Ursachen und nicht nur Symptome behandelt. 

 

 

Konstitutionstherapie

 

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch vor dem Hintergrund der aus der Augendiagnostik gewonnenen Informationen wird der Patient einem bestimmten Konstitutionstyp zugeordnet. Dies geschieht durch einen gut ausgebildeten Homöopathen unter Berücksichtigung der gesamten Persönlichkeit des Patienten, also seiner körperlichen und seelischen Verfassung. Die Konstitutionstherapie dient nicht nur der Linderung aktueller Beschwerden und Erkrankungen, sondern auch der Prävention von stoffwechselbedingten Krankheiten.

 

 

Phytotherapie

 

Der Begriff wurde von Henri Leclerc (1870-1955) geprägt und beinhaltet die Anwendung pflanzlicher Heilmittel am kranken Menschen."Pflanzliche Heilmittel sind so alt wie die Menschheit. ... In der Überlieferung der griechischen und römischen Heilkunde kommt eine Vielzahl von Heilpflanzen vor, auf welche die spätere Phytotherapie mit offiziellen Heilpflanzen"* ... Bezug nimmt. (*aus Dokumentation der besonderenTherapierichtungen u. natürlichem Heilweisen in Europa, Band I, VGM-Verlag). Pflanzenteile werden in Form von Tees, Sirup, Tinkturen (Auszügen), Bädern, Kompressen, Umschlägen, Kräuterkissen und vielem mehr seit mehreren hundert Jahren verwendet und erfolgreich bei verschiedenen körperlichen Leiden eingesetzt.

 

 

Homöopathie

 

... ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode,die sich an den präzisen und differenzierten Beoabachtungen orientiert, die Samuel Hahnemann während der Vielzahl von Arzneimittelprüfungen an freiwilligen Probanden überwacht und dokumentiert hat. Diese sind bis heute in den Arzneimittelbildern genau festgehalten. Wirkprinzip ist zum einen die Verdünnung von Substanzen aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralienbereich der Erde, und die damit verbundene Verschüttelung (=Potenzierung); zum anderen soll gemäß dem homöopathischen Wirkprinzip "Ähnliches durch Ähnliches" geheilt werden. Im Deutschen Homöopathischen Arzneibuch (HAB) sind die exakten Herstellungsvorschriften vom Bundesamt für Arzneimittelrecht in Berlin im einzelnen auf Unbedenklichkeit geprüft und genauestens festgelegt.

Man unterscheidet dabei die klassische Einzelmittelhomöopathie und die sogenannte Komplexmittelhomöopathie, bei der die synergistische, sich verstärkende Wirkung mehrerer Einzelmittel bei körperlichen und psychischen Beschwerden zum Einsatz kommt.

   

 

Akupunktur

 

... ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin, die auf eine 4000 Jahre lange Anwendungserfahrung zurück blickt. Sie geht von Lebensenergien (Qi) des Körpers aus, die auf klar definierten Energieleitbahnen (Meridianen) zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf die Funktion der inneren Organe haben (nach C. C. Schnorrenberger: "Chinesische Medizin und Akupunktur"). Am bekanntesten ist die sogenannte Körper-Akupunktur, bei der die Akupunkturpunkte, die auf den Meridianen (Energieleitbahnen) über den ganzen Körper verlaufen, gezielt nach den Kriterien der chinesischen Puls- und Zungendiagnostik tonisierend oder sedierend genadelt werden, um Schmerzzustände zu beseitigen und geschwächte Organfunktionen zu verbessern.

Alternativ dazu behandelt die Ohrakupunktur nach Nogier vorzugsweise über sogenannte Gold- oder Silber-Dauernadeln Schmerzzustände bei neurologischen, orthopädischen und funktionellen Erkrankungen*. (*aus derWHO-Empfehlungsliste für Akupunktur)

 

 

Hypnotherapie

 

... wird bei Suchterkrankungen, Ängsten, Depressionen,Schlafstörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen sehr erfolgreich eingesetzt. Sie ist eine sehr zeitsparende und wirkungsvolle Methodik, um somatoforme Beschwerden effektiv zu lindern und in einigen Fällen sogar kurativ zu beheben!